Widersetzlichkeit
Widersetzlichkeit

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Widersetzlichkeit — Widersetzlichkeit, die thätige Hinderung des Willens eines Andern, bes. der Befehle der Obrigkeit, s. Crimen vis …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Widersetzlichkeit — (Widersetzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Unbotmäßigkeit), derjenige Widerstand, welcher der Obrigkeit bei einer Amtshandlung durch Gewalt oder Bedrohung mit solcher geleistet wird. Das deutsche Strafgesetzbuch bedroht denjenigen, der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Widersetzlichkeit — Widersetzlichkeit, Widerstand gegen die Staatsgewalt, der Widerstand durch Gewalthandlung, Bedrohung mit Gewalt oder tätiger Angriff gegen einen in Amtshandlung begriffenen Vollstreckungsbeamten, wird mit Gefängnis von 14 Tagen bis zu 3 Jahren… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Widersetzlichkeit — Widersetzlichkeit,die:⇨Widerspenstigkeit …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Widersetzlichkeit — Ungehorsam; Aufbegehren; Insubordination; Unfolgsamkeit; Gegenwehr; Aufmüpfigkeit; Widerstand * * * Wi|der|setz|lich|keit 〈a. [ ′ ] f.; ; unz.〉 widersetzl. Verhalten ● jmdn. wegen Widersetzlichkeit gegen die Staatsgewalt bestrafen * * *… …   Universal-Lexikon

  • Widersetzlichkeit — Wi|der|sẹtz|lich|keit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Widersetzlichkeit, die — Die Wídersétzlichkeit, plur. die en. 1. Die thätige Hinderung des Willens eines andern, ingleichen die Fertigkeit, den Willen eines andern thätig zu hindern; ohne Plural. 2. Eine solche Handlung, mit dem Plural. Die Widersetzlichkeit des Kindes… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Stetigkeit [2] — Stetigkeit (Stätisch oder Stättischsein), gewohnheitsmäßige Widersetzlichkeit der Pferde trotz richtiger Behandlung und normaler Anforderungen. Die S. beruht auf einem Charakterfehler, der angeboren, aber auch durch unrichtige Behandlung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Obrigkeit — Obrigkeit, 1) die Würde u. das Amt eines Oberen, als eines Vorgesetzten, bes. solcher, welche eine gebietende Gewalt haben; 2) Personen, welche mit einer obrigkeitlichen Würde bekleidet sind. Diese Würde selbst beruht auf der Wichtigkeit u. dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dienstentlassung — Dienstentlassung, Dienstentsetzung (dismission; démission, révocation; destituzione) ist die unfreiwillige Entfernung aus dem Dienste unter Verlust des Titels und der Pensionsansprüche oder eines Teils dieser Ansprüche. Sie tritt zunächst ein auf …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”