Thrombasthenie
Throm|bas|the|nie*
die; -, ...ien: Funktionsminderwertigkeit der Thrombozyten (Med.).

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • thrombasthénie — ● thrombasthénie nom féminin Thrombopathie avec modification qualitative et fonctionnelle des plaquettes. thrombasthénie [tʀɔ̃basteni] n. f. ÉTYM. 1953 dans un dict. général; all. thrombasthenie (→ Thromb , et asthénie). ❖ ♦ Méd. Insuffisance… …   Encyclopédie Universelle

  • Thrombasthenie — Throm|bas|the|nie, die; , n [zu ↑Thrombozyt u. ↑Asthenie] (Med.): gestörte Funktion der Thrombozyten …   Universal-Lexikon

  • Thrombasthenie — Thromb|astheni̲e̲ [Kurzbildung zu ↑Thrombozyt u. gr. ἀσϑενης = kraftlos, schwach] w; , ...i̱en: Funktionsminderwertigkeit der Thrombozyten …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Glanzmann-Thrombasthenie — Klassifikation nach ICD 10 D69.1 Qualitative Thrombozytendefekte Glanzmann (Naegeli )Syndrom …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard Glanzmann — (* 12. April 1887 in Luzern; † 2. Februar 1959 in Bern) war ein Schweizer Kinderarzt. Nach ihm ist eine angeborene Funktionsstörung der Blutplättchen (Thrombozytopathie), die Glanzmann Thrombasthenie, benannt. Leben Eduard Glanzmann wurde als… …   Deutsch Wikipedia

  • Glanzmann — ist der Familienname folgender Personen: Andrei Glanzmann (* 1907), rumänischer Fußballspieler Eduard Glanzmann (1887–1959), Schweizer Kinderarzt (Glanzmann Thrombasthenie) Ida Glanzmann Hunkeler (* 1958), Schweizer Politikerin Patrick Glanzmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Glanzmann-Naegeli-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 D69.1 Qualitative Thrombozytendefekte Glanzmann (Naegeli )Syndrom …   Deutsch Wikipedia

  • Glanzmann-Nägeli-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 D69.1 Qualitative Thrombozytendefekte Glanzmann (Naegeli )Syndrom …   Deutsch Wikipedia

  • Thrombozytopathie — Klassifikation nach ICD 10 D69.1[1] Thrombozytopathie …   Deutsch Wikipedia

  • THROMBOPATHIES — Les défauts des plaquettes provoquent des syndromes hémorragiques. Leur détection repose sur le contraste entre un nombre de plaquettes normal et des anomalies de la fonction plaquettaire étudiée par divers tests: temps de saignement, rétraction… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”