Absorptionsprinzip
Ab|sorp|ti|ons|prin|zip
das; -s: Grundsatz, dass bei mehreren Straftaten einer Person die Strafe nach dem Gesetz verhängt wird, das die schwerste Strafe androht (Rechtsw.).

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absorptionsprinzip — nennt man im Strafrecht den Grundsatz, die Strafen der mehreren Verbrechen, welche durch eine Handlung verübt wurden, nicht zu häufen (Kumulationsprinzip), sondern nur das Gesetz anzuwenden, welches die schwerste Strafe androht, wodurch die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Absorptionsprinzip — Absorptionsprinzip,   Strafrecht: Idealkonkurrenz …   Universal-Lexikon

  • Absorptionsprinzip — Unter Absorptionsprinzip versteht man das Absorptionsprinzip im Rechtswesen siehe Absorptionsprinzip (Recht) das Absorptionsprinzip bei der Physik siehe Absorptionsprinzip (Physik) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer… …   Deutsch Wikipedia

  • Absorptionsprinzip (Recht) — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Recht zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität von Artikeln aus dem Themengebiet Recht auf ein akzeptables Niveau zu bringen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Idealkonkurrenz — Ide|al|kon|kur|renz 〈f. 20; unz.〉 = Tateinheit; Ggs Realkonkurrenz * * * Idealkonkurrenz,   Tateinheit, Strafrecht: die Verletzung mehrerer Straftatbestände (ungleichartige Idealkonkurrenz) oder die mehrfache Verletzung derselben Strafnorm… …   Universal-Lexikon

  • Anspruchskonkurrenz — Die Frage der Konkurrenz beschreibt im Rechtswesen die Regelung der Fälle, in denen mehrere Rechtsnormen den gleichen Sachverhalt regeln. In derartigen Fällen können Anwendbarkeit und Rechtsfolgen der Normen miteinander vereinbar sein oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Asperationsprinzip — (auch Verschärfungsgrundsatz) ist ein Begriff aus dem Strafrecht (gesetzlich geregelt in § 54 Abs. 1 S. 2 StGB). Er bezeichnet die Methode, ein angemessenes Strafmaß zu bestimmen, wenn der Täter wegen mehrerer Delikte, die zueinander in …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetzeskonkurrenz — Die Frage der Konkurrenz beschreibt im Rechtswesen die Regelung der Fälle, in denen mehrere Rechtsnormen den gleichen Sachverhalt regeln. In derartigen Fällen können Anwendbarkeit und Rechtsfolgen der Normen miteinander vereinbar sein oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Idealkonkurrenz — Die Frage der Konkurrenz beschreibt im Rechtswesen die Regelung der Fälle, in denen mehrere Rechtsnormen den gleichen Sachverhalt regeln. In derartigen Fällen können Anwendbarkeit und Rechtsfolgen der Normen miteinander vereinbar sein oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Konkurrenz (Recht) — Die Frage der Konkurrenz beschreibt in der Rechtswissenschaft die Regelung der Fälle, in denen mehrere Rechtsnormen den gleichen Sachverhalt regeln. In derartigen Fällen können Anwendbarkeit und Rechtsfolgen der Normen miteinander vereinbar sein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”