Karmamarga
Kar|ma|mar|ga
der; -s
<aus sanskr. karmamārga »Weg der Tat«, vgl. ↑Karma>
im ↑Hinduismus der durch zielgerichtetes Handeln ermöglichte Weg zur glücklichen Wiedergeburt nach dem Tode.

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glossar hinduistischer Begriffe — Dieses Glossar hinduistischer Begriffe umfasst die wichtigsten Begriffe, Schriften und Gottheiten des Hinduismus. Die Sprache ist von wenigen Ausnahmen abgesehen Sanskrit. Diese Begriffe werden auch in den modernen indischen Sprachen verwendet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Karma-Yoga — (Sanskrit, m., कर्मयोग, karmayoga) oder karmamarga ist im Hinduismus einer der drei oder vier Yogas bzw. Margas, dt. Wege. Karma Yoga ist der Yoga der Tat und bedeutet ein Handeln, ohne Anhaftung an seine Taten. Karma Yoga wird oft auch als Yoga… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmayoga — Karma Yoga (Sanskrit, m., कर्मयोग, karmayoga) oder karmamarga ist im Hinduismus einer der drei oder vier Yogas bzw. Margas, dt. Wege. Karma Yoga ist der Yoga der Tat und bedeutet ein Handeln, ohne Anhaftung an seine Taten. Karma Yoga wird oft… …   Deutsch Wikipedia

  • Moksha — (Sanskrit, m., मोक्ष, mokṣa) oder Mukti bedeutet im Hinduismus, Sikhismus und Buddhismus Erlösung, Befreiung, oft auch als Erleuchtung bezeichnet. Moksha ist im Hinduismus das letzte der vier Lebensziele. Die anderen sind Artha (Wohlstand),… …   Deutsch Wikipedia

  • Mannargudi Raju Sastri — Raja Mannargudi Mahamahopadhyaya Thyagaraja Mahi Raju Sastrigal (May 28, 1815–March 4, 1903), also known as Mannargudi Raju Sastri or Mannargudi Periyaval, was a Hindu scholar. He was born in the Bharadwaja Vamsa, as a descendant of Adayappaalam… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”