Analcim
Anal|cim*
[...'tsi:m] der; -s
nlat. Bildung zu gr. ánalkis »kraftlos« (wohl wegen seiner geringen elektrischen Aufladbarkeit)>
ein farbloses, graues od. fleischrotes Mineral

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Analcim — Fast farbloser, ikositetraedrischer Analcim aus Thura in der russischen Region Tunguska (4,3 x 4,1 x 3 cm) Chemische Formel Na[AlSi2O6]·H2O[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Analcim — An|alcim   [von griechisch ánalkis »kraftlos« (angeblich wegen der geringen elektrischen Aufladbarkeit)] der, s, weißes bis schwach rotes oder gelbes kubisches Mineral der chemischen Zusammensetzung Na[AlSi2O6] · H2O; Härte nach Mohs 5,5, Dichte… …   Universal-Lexikon

  • Analcim — An|al|cim auch: A|nal|cim 〈m.; Gen.: s, Pl.: e; Min.〉 wasserhaltiges Silikat, farbloses Mineral [Etym.: zu grch. analkis »kraftlos«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Systematik der Minerale nach Dana/Silikate — Die Silikate in der Systematik der Minerale nach Dana umfassen die Klasse VIII dieser Systematik, sie sind darin die größte Gruppe. Nach der neuen Dana Klassifikation ist die Klasse der Silikate nach der Struktur der Minerale unterteilt:… …   Deutsch Wikipedia

  • Pollucit — Chemische Formel (Cs,Na)2Al2Si4O12 • H2O Mineralklasse Silikate und Germanate 9.GB.05 (8. Aufl. VIII/J.27 20) (nach …   Deutsch Wikipedia

  • Albit-Epidot-Hornfels-Fazies — Eklogit Fazies Blauschiefer Fazies Grünschiefer Fazies nicht verwirklicht …   Deutsch Wikipedia

  • Amphibolit-Fazies — Eklogit Fazies Blauschiefer Fazies Grünschiefer Fazies nicht verwirklicht …   Deutsch Wikipedia

  • Basaltgestein — Basaltprismen am Gangolfsberg in der Rhön Basaltsäulen am Svartifoss, Island …   Deutsch Wikipedia

  • Basaltstein — Basaltprismen am Gangolfsberg in der Rhön Basaltsäulen am Svartifoss, Island …   Deutsch Wikipedia

  • Blaubasalt — Basaltprismen am Gangolfsberg in der Rhön Basaltsäulen am Svartifoss, Island …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”