Alumosilikat


Alumosilikat
Alu|mo|si|li|kat
das; -[e]s, -e
<zu ↑Aluminium u. ↑Silikat>
Silikat, bei dem ein Teil der Siliciumatome durch Aluminiumatome ersetzt ist.

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • alúmosilikát — a m (ȗ ȃ) kem. sol aluminijevega in silicijevega oksida s kovino: kalcijev, natrijev, železov alumosilikat …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Alumosilikat — Alumosilicate sind die Sammelbezeichnungen für Minerale und chemische Verbindungen aus der Gruppe der Silicate, die sich aus den Grundbausteinen SiO4 Tetraeder und AlO4 Tetraeder aufbauen. Ein Siliciumatom bzw. ein Aluminiumatom ist also von vier …   Deutsch Wikipedia

  • Basler Taufstein — Staurolith Chemische Formel (Fe2+,Mg2+,Zn2+,Co2+)4Al18Si8O46(OH)2 Mineralklasse Inselsilikate mit tetraederfremden Anionen (Neso Subsilikate) VIII/B.03 10 (nach Strun …   Deutsch Wikipedia

  • Fibrolith — Sillimanit Chemische Formel Al2[O|SiO4] Mineralklasse Inselsilikate (Nesosilikate) mit zusätzlichen Anionen; Kationen in [4] , [5] und/oder nur [6] Koordination 9.AF.05 (9. Aufl.) ; VIII/B.02 10 (8. Aufl.) (nach Strunz) …   Deutsch Wikipedia

  • Linde Typ A — Strukturformel Allgemeines Name Zeolith A Andere Namen Molekularsieb A, LTA (Linde Typ A), MS 4A, Sasil ® …   Deutsch Wikipedia

  • Lusakit — Staurolith Chemische Formel (Fe2+,Mg2+,Zn2+,Co2+)4Al18Si8O46(OH)2 Mineralklasse Inselsilikate mit tetraederfremden Anionen (Neso Subsilikate) VIII/B.03 10 (nach Strun …   Deutsch Wikipedia

  • Sasil — Strukturformel Allgemeines Name Zeolith A Andere Namen Molekularsieb A, LTA (Linde Typ A), MS 4A, Sasil ® …   Deutsch Wikipedia

  • Staurolith — Kreuzförmiger Staurolithzwilling in Glimmerschiefer Chemische Formel (Fe2+,Mg2+,Zn2+,Co2+)4Al18Si8O46(OH)2 …   Deutsch Wikipedia

  • Chiastolith — Andalusit Chemische Formel Al2[O|SiO4] Mineralklasse Inselsilikate (Nesosilikate) mit zusätzlichen Anionen 9.AF.10 (8. Auflage: VIII/B.02 20) (nach Strunz) 52.2.2b.1 (nach …   Deutsch Wikipedia

  • Sillimanit — aus Orissa, Indien Chemische Formel Al2[O|SiO4] Mineralklasse Inselsilikate (Nesosilikate) mit zusätzlichen Anionen; Kationen in [4] , [5] und/oder nur [6] Koordination 9.AF.05 (9. Auf …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.