Hoden
Hoden
Didymus, ↑Orchis, ↑Testikel, ↑Testis

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Höden — bezeichnet: Höden (Neuenkirchen), einen Ortsteil der Gemeinde Neuenkirchen (Land Hadeln) im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen Höden (Wingst), einen Ortsteil der Gemeinde Wingst im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen eine Siedlung im Stadtteil… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoden — (Hode, Testikel, Testis, Orchis, Testiculus), die männliche Keimdrüse, das Samen bereitende Organ, in der einfachsten Form ein Schlauch, von dessen Wandungen sich Zellen loslösen und entweder direkt oder nach Umformungen zu Samenzellen werden.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hoden — (Testes), zwei eiförmige Drüsen, die den männlichen Samen absondern, hängen im Hodensacke (Scrotum), umgeben von der glatten Scheidenhaut (Tunĭca vaginālis), leicht beweglich, bestehen aus feinen Kanälchen, innerhalb deren der Samen erzeugt wird… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hoden — Hoden, wesentlicher Theil der männlichen Zeugungstheile, die samenbereitende Drüse des Mannes u. der männlichen Thiere. H. oder deren Analogon kommen bei allen Thieren mit ausgesprochenem Geschlechtsunterschiede wie bei Zwitterthieren vor. Es… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hoden — Hoden, Testis, Gonade der m Metazoen; Ort der Spermatogenese, bei Wirbeltieren auch der Bildung der Androgene; bei Wirbeltieren doppelt vorhanden. Die Spermien werden bei Selachiern (Haie und Rochen) und vielen Amphibien aus den H. in den Pars… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Hoden — Der Hoden [ˈhoːdn̩] oder (seltener) der/die Hode [ˈhoːdə] (v. mittelhochdt.: hode, v. althochdt.: hodo, v. idg.: *skeu(t) „bedecken, verhüllen“) oder der Testikel (v. lat.: testiculus, Vkl. von testis Zeuge [der Virilität], Hode, Plural:… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoden — Sack (derb); Klöten (derb); Testikel (fachsprachlich); Eier (umgangssprachlich); Familienjuwelen (umgangssprachlich) * * * Ho|den [ ho:dn̩], der; s, : in einem sackartigen Gebilde befindliches, paarwe …   Universal-Lexikon

  • hôden — dna o prid. (ó) 1. namenjen za hojo: nekaj hodnih in voznih poti // po katerem se da hoditi: pot ostane hodna tudi v deževju 2. redko ki rad hodi: hoden konj in hóden dna o prid. (ó; ọ̄) nanašajoč se na hodnik, platno: hodno platno / hodna rjuha …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Hoden — der Hoden, (Aufbaustufe) inneres männliches Geschlechtsorgan, das Spermien produziert Beispiel: Bei der Untersuchung erwies sich, dass einer seiner Hoden unterentwickelt war …   Extremes Deutsch

  • Hoden — Hode, Hoden: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Substantiv (mhd. hode, ahd. hodo) gehört, wie auch ↑ Haut und ↑ Hütte, wahrscheinlich zu der t Erweiterung der unter ↑ Scheune dargestellten idg. Wurzel *‹s›keu »bedecken, verhüllen«. Vgl. aus …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”