Hellanodiken
Hel|la|no|di|ken
die (Plur.)
<aus gleichbed. gr. Hellanodíkai>
Kampfordner u. -richter bei den Olympischen Spielen im alten Griechenland

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hellanodīken — (griech.), die aus Bürgern von Elis gewählten Festordner und Kampfrichter bei den Olympischen Spielen (s. d.), meist zehn. Vgl. H. Förster, De hellanodicis olympicis (Leipz. 1879) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hellanodiken — Hellanodīken (grch.), die Kampfrichter bei den Olympischen Spielen der alten Griechen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hellanodiken —   [griechisch »Richter über die Hellenen«], Kampfordner und richter bei den Wettspielen zu Olympia (Olympische Spiele), Nemea (Nemeische Spiele) und Epidauros. Ihre Aufgabe war v. a. die Wahrnehmung kultureller Handlungen bei den Spielen, die… …   Universal-Lexikon

  • Hellanodiken — Die Hellanodiken (griechisch Ἑλλανοδίκαι, Hellanodikai, wörtlich „Hellenenrichter“) waren Kampfrichter bei den Olympischen Spielen der Antike. Ihr Name verdeutlichte, dass alle Griechen berechtigt waren, an den Spielen teilzunehmen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Große Griechische Kolonisation — Der Begriff Griechische Kolonisation bezeichnet die vor und in der archaischen Epoche der griechischen Antike vom Festland und von den Inseln der Ägäis ausgehende Gründung griechischer Pflanzstädte (Apoikien), durch die vor allem im Küstenbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Große griechische Kolonisation — Der Begriff Griechische Kolonisation bezeichnet die vor und in der archaischen Epoche der griechischen Antike vom Festland und von den Inseln der Ägäis ausgehende Gründung griechischer Pflanzstädte (Apoikien), durch die vor allem im Küstenbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Spiele der Antike — Die Olympischen Spiele der Antike waren ein bedeutendes Sportereignis des Altertums und Teil der Panhellenischen Spiele. Sie fanden von etwa 776 v. Chr. bis 393 n. Chr. alle vier Jahre, nach Ablauf einer Olympiade, im Sommer auf dem heiligen Hain …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Kolonisation — Der Begriff Griechische Kolonisation bezeichnet die vor und in der archaischen Epoche der griechischen Antike vom Festland und von den Inseln der Ägäis ausgehende Gründung griechischer Pflanzstädte (Apoikien), durch die vor allem im Küstenbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Pankration — Pankratiasten Bronze 2. Jahrhundert v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Spiele — Olympische Spiele, die berühmtesten unter den vier großen Festspielen der alten Griechen, in Olympia (s. d.) Zeus zu Ehren am ersten Vollmond nach der Sommersonnenwende jedes fünften Jahres gefeiert. Ihre Gründung knüpfte die Sage an Pelops und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”