frisieren
fri|sie|ren
vermutlich über niederl. friseeren aus fr. friser »kräuseln«, dies wohl zu frise »flauschiger Wollstoff«>:
1. jmdn. od. sich kämmen;
jmdm. od. sich selbst die Haare [kunstvoll] herrichten.
2.
a) (ugs.) Änderungen an etwas vornehmen, um dadurch einen ungünstigen Sachverhalt zu verschleiern, um etwas vorzutäuschen;
b) die Leistung eines serienmäßig hergestellten Kfz-Motors durch nachträgliche Veränderungen steigern.

Das große Fremdwörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • frisieren — »die Haare herrichten«: Die moderne Entwicklung der Körper , Bart und Haarpflege zeigt seit dem 17. Jh. einen immer stärker werdenden Einfluss der aus Frankreich übernommenen Praktiken. Die verschiedenartigen Bezeichnungen aus diesem Bereich sind …   Das Herkunftswörterbuch

  • frisieren — Vsw std. (17. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt (unter Einfluß von nndl. friseren) aus frz. friser kräuseln . Es bezeichnet zunächst das Zurechtmachen der Perücken, wobei deren Locken wieder frisch eingedreht wurden. Nur deutsch ist die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • frisieren — V. (Aufbaustufe) Haare zu einer Frisur formen Beispiele: Sie lässt sich jede Woche frisieren. Er war immer sorgfältig frisiert …   Extremes Deutsch

  • Frisieren — (franz.), die Haare kräuseln, die Haartracht ordnen; Friseur, Haarkräusler, Haarpfleger, »Strähler« (von dem in Süddeutschland früher gebräuchlichen »Strähl« oder »Strähle« für Kamm, »strählen«, kämmen); Frisur, Haartracht; krauser, faltiger… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Frisieren — des Tuches, auch Ratinieren genannt, jene in der Tuchfabrikation beim Appretieren starker, haariger Winterstoffe manchmal angewendete [198] Arbeit, durch welche die Härchen an der Oberfläche zu kleinen, dichtstehenden Büschelchen zusammengedreht… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Frisieren — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Hairstyling Bsp.: • Der Salon spezialisiert sich auf Hairstyling …   Deutsch Wörterbuch

  • frisieren — aufpolieren (umgangssprachlich); pimpen (umgangssprachlich); verbessern; aufmöbeln (umgangssprachlich); aufpeppen; aufmotzen (umgangssprachlich); tunen; aufblasen ( …   Universal-Lexikon

  • frisieren — fri·sie·ren; frisierte, hat frisiert; [Vt] 1 jemanden / sich frisieren jemandem / sich das Haar mit einem Kamm oder mit einer Bürste ordnen ≈ kämmen: stets gut frisiert sein 2 jemandem/ sich etwas frisieren jemandem / sich die Haare, den Bart o.Ä …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • frisieren — fri|sie|ren 〈V.〉 1. jmdn. frisieren, jmdm. das Haar frisieren jmdm. das Haar kämmen, formen 2. 〈fig.〉 etwas frisieren so ändern, dass es die gewünschte Wirkung erzielt; eine Bilanz frisieren die Bilanz beschönigend überarbeiten, in unredlicher… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • frisieren — 1. [aus]kämmen, bürsten; (geh.): Toilette machen; (ugs.): die Haare machen; (ugs., oft abwertend): schniegeln. 2. a) beschönigen, schönen, schönfärben, verbrämen; (geh.): bemänteln; (ugs.): umfrisieren; (ugs., meist abwertend): aufputzen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • frisieren — fri|sie|ren <französisch> (umgangssprachlich auch für herrichten, [unerlaubt] verändern); sich frisieren …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”